Der Autor

Dr. phil. Ulrich Metzmacher, geb. 1954
Studium der Sozialwissenschaften, Psychologie, Philosophie in Berlin
Tätigkeiten als Dozent, Geschäftsführer, Vorstand, Autor

Über fotosinn

In Essays und Blogbeiträgen werden auf fotosinn seit Mai 2017 ausgewählte Aspekte aus Geschichte, Theorie und Ästhetik der Fotografie aufgegriffen. Ziel ist nicht die Verbreitung fixer Wahrheiten, sondern die Reflexion der Arbeit mit der Kamera. Theorie ist kein Selbstzweck. Auch geht es nicht um das strenge Abwägen wissenschaftlicher Positionen, sondern um die Entwicklung einer Sichtweise, die für die praktische Fotografie hilfreich sein mag und sich als gemäßigt konstruktivistisch beschreiben lässt. Alles jedoch muss Fragment bleiben. Eine Zusammenfassung sämtlicher Perspektiven auf die Fotografie ist nicht einmal theoretisch denkbar. Möglich sind immer nur Umkreisungen und Annäherungen.

Die Essays und viele der Blogbeiträge aus der Zeit von Mai 2017 bis März 2022 wurden grundlegend überarbeitet, nicht zuletzt aufgrund kritischer Anmerkungen und Hinweisen von Leserinnen und Lesern, für die ich dankbar bin. Die Texte sind nun als Gedanken zum fotografischen Bild in fünfzehn Kapiteln vollständig neu geordnet. Die früheren Beiträge sind gelöscht. Auch die neuen Texte sind wieder mit einer Versionskennzeichnung versehen. Künftige Überarbeitungen sind damit nachvollziehbar.

Ulrich Metzmacher, im April 2022