Die letzten Tage von TXL

von Ulrich Metzmacher

Tegel in der Woche vor Einstellung des Betriebs. Westwind. Die Flughafenfeuerwehr ist mit Abschiedsvorbereitungen beschäftigt. Zwei Maschinen der Lufthansa verlassen ihren bisherigen Heimathafen, künftig wird nur noch BER angeflogen. Die letzten Maschinen starten nach Amsterdam, Lissabon, Helsinki oder Paris. An den Countern herrscht Langeweile. Die meisten Geschäfte und Restaurants sind geschlossen. Leere in der Haupthalle.

Zu Mauerzeiten war Tegel genial. Kurze Wege, alles funktional und beim damaligen Entstehen auf der Höhe der Architekturkunst. Nur eben mitten im Stadtgebiet. Die Maschinen donnerten in geringer Höhe über die Wohnhäuser. Mitunter flogen Dachziegel. Die später dann notwendig gewordene Erweiterung wirkte reichlich primitiv, etwa der Übergang zum Terminal C. Und die verkehrliche Anbindung des Flughafens war ein stetes Ärgernis. Dies ist nun vorbei. Am heutigen Sonntag stellt der Flughafen Tegel seinen Betrieb ein. Gut so!

 

Zurück