Pipilotti Rist im Hamburger Bahnhof

Veröffentlicht am:

Da hat sie es mal wieder allen gezeigt! Pipilotti Rists „Remake of the Weekend“ im Hamburger Bahnhof in Berlin hat auf mich unter all den zusammengetragenen Environments und Installationen den nachhaltigsten Eindruck hinterlassen. Und die Konkurrenz ist ja nicht von schlechten Eltern. Schließlich geht es, so die Ausstellungsmacher, um die Geschichte der Installationskunst von den 1960er Jahren bis heute, wobei der Fokus auf erzählerischen Strukturen liegen soll.

Weiterlesen …

Vom Selbst zum Bilderverbot

Veröffentlicht am:

Es gibt Menschen, die an keinem Spiegel, keiner Schaufensterscheibe vorbeigehen, ohne einen prüfenden Blick auf das eigene Bild zu werfen. Ob sich dahinter Selbstverliebtheit oder Unsicherheit verbirgt, offenbar wirkt ein unwiderstehlicher Automatismus. Gemeint ist nicht die Kontrolle der morgendlichen Rasur oder der kurze Check vor einem wichtigen Gespräch, sondern die zwanghafte Suche nach dem eigenen Abbild.

Weiterlesen …

NEU: Essay „Skulptur und Fotografie“

Veröffentlicht am:

Vor drei Jahren haben mich zwei nahezu zeitgleiche Ausstellungen nachhaltig beeindruckt, einmal „Lens-Based-Sculpture“ in der Berliner Akademie der Künste und dann „What Is a Photograph?“ im New Yorker International Center of Photography. Beide Ausstellungen gingen auf unterschiedliche Weise der Frage nach der räumlichen Beschränktheit der flächig angelegten Fotografie nach und kamen zu dem Ergebnis, dass die Grenzen zu den dreidimensionalen künstlerischen Ausdrucksformen längst fließend geworden sind.

Weiterlesen …

„Diese Demut vor dem sogenannten Realismus“

Veröffentlicht am:

Wir reden von Kunst. Soviel vorweg. Es geht nicht darum, die Idee von Realität klein zu reden. Was auch immer das sein mag. Aber nun die Frage: Erwarten wir Realität, wenn wir abstrakte Werke eines Mark Rothko oder Yves Klein betrachten? Erwarten wir von der Oper, vom Tanztheater ein Surrogat für wirkliches Leben im Alltag? Handelt es sich bei Duchamps Fahrradfelge auf dem Schemel um realistische Kunst? Die Fragenliste ließe sich fortsetzen. Die Antworten sind wahrscheinlich relativ einfach. Beim Bühnenschauspiel oder dem Film fallen sie vielleicht schon schwerer.

Weiterlesen …